Archiv für April 2011

Aktionswoche zum IDAHO auch in Jena

Zum Internationalen Tag gegen Homophobie am 17.05. gibt es auch in Jena eine Veranstaltungsreihe. Vom 16.-22. Mai. finden Workshops, Kino, ein Straßenfest, Theater, Konzerte und vieles mehr statt.
Infos findet ihr unter IDAHO – Jena

Ansätze für eine queere Kapitalismuskritik

Hier ein Debattenbeitrag zu aktuellen deutschsprachigen Arbeiten „queerer Ökonomiekritik“; verfasst von Heinz-Jürgen Voß.
Passend zu seinem Vortrag am 18.05.11
Ansätze für eine queere Kapitalismuskritik

das Programm steht!!

    Montag 16.05.11

15.00-18.00 Kundgebung vor dem Nike-Tempel (Goetheplatz)
mit Infoständen und Tuba Libre
19.00 Vortrag: „Identitätspolitik und Anti-Identitätspolitik“
(Michel Raab, BiKo-Erfurt)
Ort: Nike-Tempel
Identitäten organisieren die Subjektivität in der modernen Welt. Fahnen, Pässe und „Du bist Deutschland“ stärken die nationale Identität, „Ich bin halt so“ erklärt Verhalten mit der persönlichen Identität. Identität ist aber auch Mittel emanzipatorischer Kämpfe: Die Frauenbewegung ist oft nur deswegen so stark, weil sie auf weibliche Identität pocht, ähnliches gilt für die Schwulenbewegung und manchmal – ungewollt – sogar für queeres Aufbegehren. Die Veranstaltung schärft das Verständnis für Identität und den politischen Umgang damit. Die zugrundeliegende These ist: Bei politischen Kämpfen ist ein Identitätsbewusstsein vonnöten, um nicht in die Identitätsfalle zu stolpern.
(aktualisierte Version des Vortrages von 2008)

    Dienstag 17.05.11

20.00 Mon Ami Kino: „Coming Out“ (DEFA 1989)
Der erste DEFA-Film zum Thema Homosexualität in der DDR.
Inhalt und Hintergrund

    Mittwoch 18.05.11

19.00 Vortrag: „Queer und Kapitalismuskritik“ (Heinz-Jürgen Voß)
Ort: Nike-Tempel
Unterschiede zwischen Menschen – so geschlechtliche – sind nicht vorgegeben, sondern resultieren aus Ungleichbehandlungen. Anstatt noch immer über die Berechtigung der 1949 gewagten These von Beauvoir „Kein biologisches […] Schicksal bestimmt die Gestalt, die das weibliche Menschenwesen […] annimmt“ zu diskutieren, gilt es, radikal weiterzudenken. Die Kategorie „Geschlecht“ soll einer genauen Analyse unterzogen und Ableitungen für Veränderung erarbeitet werden, die ein gutes Leben für alle Menschen ermöglichen. Kapitalismuskritik braucht queere Perspektiven, genau wie zu Queer unbedingt Kapitalismuskritik gehört.
Dr. Heinz-Jürgen Voß forscht und lehrt zu Geschlecht, Biologie und Queer.

    Donnerstag 19.05.11

19.00 Podiumsdiskussion zum Thema
„Jugend – Homophobie und Sexismus?“
im Nike-Tempel
auf dem Podium sitzen:
Ize (Musiker, Künstler, Student)
Andrea Wagner (Gleichstellungsbeauftragte)
Kathrin Schuchardt (Sozialarbeiterin)
Martin Leonhardt (Schüler)
Ilja Sokolowski (Schulsozialarbeiter)
Matthias Gothe („MiteinAnders“ in Jena)

Danach: Liveact mit Ize

    Freitag 20.05.11

21.00 Party im C-Keller mit Tuba Libre und Djane Gabi und Schuchi